Euer Geist ist stärker, als euer Fleisch…

Euer Geist ist stärker, als euer Fleisch…

Euer Geist ist stärker, als euer Fleisch. Denn das, wozu euer Geist in der Lage ist, wird euer Fleisch niemals sein. Der Geist beherrscht das Fleisch und nicht umgekehrt. Und bitte verwechselt Geist nicht mit dem Verstand, denn das, was ihr Verstand nennt, ist nichts weiter als Konditionierung.

Geist jedoch ist frei und in der Lage, alles zu tun, was ihr euch vorstellen könnt. Jesus handelte aus dem Geist und nicht aus dem Fleisch. Er manifestierte aus dem Geist und war in der Lage, seinen Geist über die Materie siegen zu lassen. Denn Materie ist nichts weiter, als geformter Geist.

Eure Wissenschaftler werden dies bezeugen in naher Zukunft, einige tun es schon jetzt. Eure Wissenschaftler werden Gedanken sichtbar machen, so dass ihr erkennt, wozu der Geist fähig ist.

Ihr wählt jede Sekunde euren weiteren Weg, indem ihr euch von etwas überzeugt oder überzeugen lasst. Euer Geist ist rege und setzt alles um, was ihr für wahr haltet. Darum seid achtsam, was ihr für wahr haltet und vergesst niemals, dass niemand stärker ist als ich es bin. Denn ich bin das Ich Bin. Und diese Ich Bin ist stärker als alles, was euch Angst macht.

Wenn euch die Angst im Griff hat, so ist dies nur deshalb so, weil ihr der Angst Glauben schenkt. Und alles, woran ihr glaubt, wird für euch wahr – das heißt, es realisiert sich, es verfestigt sich durch die Annahme dieser Möglichkeit. Doch bedenkt: eine schlechte Möglichkeit kann durch eine bessere ersetzt werden.

Und wenn ihr das einmal begreift, seid ihr dazu in der Lage, das Gute zu manifestieren, als nur über das Schlechte zu lamentieren. Denn das, worüber ihr redet oder nachsinnt, wird wachsen durch die Kraft eures Geistes.

Hütet euch also davor, das Schlechte MIR, dem Ich Bin vorzuziehen. Denn nichts ist stärker als Ich, das Ich Bin. Lasst euch nicht täuschen und nicht entmutigen, denn ihr seid Geist von meinem Geist und damit in der Lage, das Leben, die Welt, alles das, was ist, zu heilen. Mit Liebe und Achtsamkeit und mit dem Blick auf das Gute.

Sage ich, ihr sollt das Schlecht ignorieren? Ja, das sollt ihr, denn wenn ihr die Macht eurer Geistes versteht, wisst und versteht ihr, dass nichts größer ist, als die Erschaffung des Guten durch die Kraft der Überzeugung.

Und wovon sollt ihr überzeugt sein? Vom Guten Ich Bin, das ich bin. Euer liebender Vater und Freund und all das, was ihr Gutes in mir sehen möchtet. Benennt mich, wie ihr möchtet, doch erkennt: ich bin das Gute, das sich durch den Geist gebiert.

Ihr habt viele Kämpfe mit eurem Geld…

Ihr habt viele Kämpfe mit eurem Geld…

Ihr habt viele Kämpfe mit eurem Geld.
Entweder es ist zu wenig da oder ihr kämpft darum, es nicht zu verlieren.

Ihr habt so viele falsche Überzeugungen über Geld, wie über kein anderes Thema der Welt. Geld zieht euch einerseits an, andererseits denkt ihr z.B. „Geld verdirbt den Charakater“ und viele andere sehr negative Überzeugungen.
Ihr habt ein ambivalentes Gefühl zu Geld und belügt euch damit auch ständig selbst.
Denn ihr wollt alle mehr Geld, auch wenn ihr euch bemüht, es zu verleugnen. Steht dazu, dass euch Geld anzieht, es ist vollkommen in Ordnung.

Geld ist etwas wundervolles, womit ihr euer Leben voller Freude gestalten könnt. Ihr sagt „Geld alleine macht nicht glücklich“. Das ist wahr, doch es trägt dazu bei, glücklich zu sein.

Außerdem gibt euch die Energie des Geldes ein gesundes Selbstwertgefühl, das euch hilft, mit mehr Mut und Würde zu leben. Nehmt das Geld an, es ist verdichtete Energie wie alles andere. Geld ist absolut neutral, es kann alles sein: eine Brücke zu Nächstenliebe und Lebensfreude oder das Gegenteil.
Konzentriert euch auf das Gute und nutzt das Geld voller Liebe und Freude.

Ich habe von euch niemals erwartet, arm zu sein, eine übertriebene Bescheidenheit zu leben oder euch selbst zu verleugnen.
Liest das neue Testament mit offenem Herzen, dann werdet ihr erkennen, dass ich ein Gott der Fülle bin.

Beginne heute damit, dich mit Geld zu versöhnen und stehe dazu, dass du mehr davon haben möchtest.

Die Gedanken, die dich quälen, sind Schatten aus deiner Vergangenheit…

Die Gedanken, die dich quälen, sind Schatten aus deiner Vergangenheit…

Die Gedanken, die dich quälen, sind Schatten aus deiner Vergangenheit oder Ängste um deine Zukunft. Beides belastet dich unnötig, deshalb konzentriere dich auf das Jetzt und erkenne, welche Chancen du hast und was du aktiv tun kannst, um dein Gefühlsleben wieder in die Balance zu bringen.

Wenn du aktiv wirst, wird sich vielen ändern. Oft wartest du zu lange und dadurch werden deine Zweifel immer stärker. Zu lange zu zögern, ist nicht sehr vorteilhaft. Aktiv werden bringt deine inneren Geister in Schwung, so wirst du neue Energie fühlen und ein neues Lebensgefühl erhalten.

 

 

Frage nicht ständig nach dem „Warum“…

Frage nicht ständig nach dem „Warum“…

Frage nicht ständig nach dem „Warum“.
Frage dich lieber, WIE du dein Leben verbessern kannst.

Die Frage nach dem „Warum“ schneidet dich von deiner Kraft ab.
Die Frage nach dem „Wie“ schenkt dir Kraft.
Die Frage nach dem „Wie“, beantworte ich dir auch sogleich:

Schau auf das Gute und sei dankbar für alles (auch für die scheinbaren Kleinigkeiten).

Das Glück und die Zufriedenheit werden sich einstellen.