Gehörst du zu den Menschen, die mit einem traurigen, besorgten Gesicht herumlaufen? Und wunderst du dich dann, wenn es dir von Tag zu Tag schlechter geht? Deine Kontakte leiden darunter, deine Beziehung, deine Arbeit, deine Gesundheit. Weißt du denn nicht, dass du durch eine positive Ausstrahlung dein Leben zum Guten wenden kannst? Sagt Gott mir nun, ich soll gute Miene zum Bösen Spiel machen? Ich soll Lachen, auch wenn es mir schlecht geht?


Ja, das sage ich. Warum sage ich das? Um dich zu ärgern, dich wütend zu machen? Nein, um dich glücklich zu machen. Denn ich kenne die Gesetze des Lebens und ich sage dir, wenn du lächelst und mit gerader Haltung durchs Leben gehst, wird dir alles leichter fallen.
Du glaubst es nicht? Dann probiere es aus. Aber bedenke bitte, dass dazu 20 Minuten nicht ausreichen werden. Übe es immer und immer wieder. Geh mit einem Lächeln durch den Tag. Ja, auch dann, wenn es dir schlecht geht. (Es sei denn, du willst, dass es dir weiterhin schlecht geht. Das ist dir natürlich frei gestellt. Du darfst dich fühlen, wie du willst. Du darfst auch den ganzen Tag ein Zitronengesicht ziehen und jammern, aber beschwere dich dann nicht bei mir, dem Leben oder deinen Freunden, dass dein Leben immer schlimmer wird. Denn das wird die Folge davon sein. Du fragst dich: „Ich soll also Lächeln, eine gerade Haltung haben und dann ist alles gut? Als wenn das so einfach wäre!“
Probiere es aus und bleibe dran, dann wirst auch du es bestätigen können, was viele Menschen schon erleben, die sich dafür entschieden haben zu Lächeln und nicht mehr zu jammern, sondern immer das Gute in allem zu sehen.Wenn du lachst, hast du mehr vom Leben.

Shares
Share This