Was du über dich sagst und denkst, wird zu deiner erlebten Realität…

Was du über dich sagst und denkst, wird zu deiner erlebten Realität…

Was du über dich sagst und denkst, wird zu deiner erlebten Realität. Achte darauf, was du denkst und sprichst über dich. Denn Muster zu ändern ist viel schwieriger, als sie zu machen.

Um es einfacher zu erklären: Wenn du sagst, dass du es zu nichts bringen wirst, dann wird das auch so sein.
Wenn du dir selbst sagst, dass das Leben beschwerlich ist, dann wird es auch so sein.
Wenn du dir selbst sagst, dass Reichtum schlecht ist und Geld nicht glücklich macht, dann wird es auch so sein. (Vorsicht, das ist eine sehr bedenkliche Aussage, denn ihr alle habt Geld. Und wenn ihr sagt, Geld macht nicht glücklich, so habt ihr schon den Samen für das Unglück gesät)
Wenn du dir selbst sagst, du bist nicht stark genug für das Leben, dann wird es auch so sein.
Wenn du dir selbst sagst, dass du nichts verändern kannst, dann wird es auch so sein.
Wenn du sagst, dass du sowieso nur „Idioten“ triffst, dann wird das auch so sein.
Wenn du sagst, das Leben ist ungerecht, dann wird das auch so sein.
…..

Das ganze gilt natürlich auch umgekehrt. Bitte mache davon mehr Gebrauch, denn es tut nicht nur dir gut, sondern dem Planeten!

Hier also einige gute Dinge, die du sagen solltest:

Das Leben ist voller Freude und bringt mir immer das, was ich gerade brauche.
Reichtum ist wundervoll, ich heiße das Geld liebevoll Willkommen.
Ich lebe mit Leichtigkeit.
Ich darf und kann mein Leben zum Guten verändern.
Die Menschen, die ich treffe, sind wundervolle Begleiter.
….

Ihr müsst täglich neue Entscheidungen treffen…

Ihr müsst täglich neue Entscheidungen treffen…

Ihr müsst täglich neue Entscheidungen treffen. Euer ganzes Leben besteht daraus, manche sind recht bedeutungslos, andere sind sehr wichtig für euch, euer Leben, eure Gesundheit etc.

Bei großen Lebensfragen solltet ihr immer MICH mit einbeziehen und um meine Zeichen bitten.
Oft entscheidet ihr ohne mich und wundert euch dann, wenn ihr keinen Schritt weiter kommt oder immer wieder auf die Nase fallt.
Habt Vertrauen zu mir, ich werde euch immer Zeichen senden, wenn ihr darum bittet.

Solange du einen anderen Menschen verändern möchtest…

Solange du einen anderen Menschen verändern möchtest…

Solange du einen anderen Menschen verändern möchtest, bist du dir selbst fern.
Solange du einen anderen Menschen unterstützt und dich dann beschwerst, dass du in ihm keine Stütze erfährst, bist du dir selbst fern.
Solange du dich von anderen abhängig machst, bist du dir selbst fern.
Und so lange du dir selbst fern bist, leidest du.

Sei nicht so streng mit dir selbst und lasse dich nicht von anderen dirigieren…

Sei nicht so streng mit dir selbst und lasse dich nicht von anderen dirigieren…

Sei nicht so streng mit dir selbst und lasse dich nicht von anderen dirigieren, behalte deine Ziele im Auge, doch sei bereit, auch neue Wege zu gehen, wenn die alten Visionen nicht mehr zu dir passen.

Viele von euch halten stur an bestimmten Überzeugungen fest, obwohl sie ihnen nicht mehr passen. Doch immer wieder quetschen sie sich in viel zu enge Kleider und wundern sich, wenn ihnen die Luft weg bleibt.
Euch wurde gesagt, ihr müsst Durchhaltevermögen haben. Dabei vergesst ihr jedoch, dass es manchmal einfach überhaupt nicht angebracht ist. Ihr verharrt oft viel zu lange in unglücklichen Situationen mit der Meinung, dass ihr durchhalten müsst.
„Wenn ich nur duchhalte, dann wird schon alles gut…“
Und dabei ist es eindeutig, denn anstatt besser, wird es immer schlimmer! Ihr haltet trotzdem weiter an der Überzeugung des Durchhaltens fest. Das macht ihr besonders gerne in Partnerschaften und in euren Jobs. Deshalb ist auch das neue Wort „Burnout“ in aller Munde.

Ja, ausgebrannt seid ihr. Und warum? Weil ihr durchhalten wolltet. Dabei dürft ihr in Freude leben, in Freude arbeiten und auch in Freude eine Beziehung leben. Wenn ihr das nicht tut, dann macht ihr etwas falsch. Und was macht ihr falsch? Ihr haltet durch!
Hört doch einfach auf damit. Wenn ihr nicht mit Freude arbeiten könnt, dann kündigt die Stelle. Wenn ihr in eurer Beziehung keine Freude habt, dann beendet die Beziehung. Hört auf, immer und überall durchhalten zu wollen. Wohin soll denn das führen? Wollt ihr wirklich krank werden? Nein, das wollt ihr alle mit Sicherheit nicht. Doch darauf läuft es hinaus, wenn ihr weiter durchalten wollt.

Überlegt euch also genau, wie ihr weiter vorgehen möchtet. Ihr habt es in der Hand. Ihr dürft glücklich sein! Wenn ihr das begreift, werdet ihr die schlechten Situationen beenden. Ihr werdet erkennen, dass die Zeit viel zu kostbar ist, als sie mit durchhalten zu verbringen.