Viele von euch haben Schwierigkeiten mit anderen Menschen. Oft liegt es daran, dass ihr nicht bereit seid zuzuhören. Oder ihr trefft auf Menschen, die euch nicht zuhören und euch in eine Ecke stellen, in die ihr nicht gehört.
Wie könnt ihr dies verwandeln? Auch wenn es schwer fällt, aber bitte beendet sofort Gespräche, die mit Emotionen aufgeladen sind. Diese Gespräche führen zu nichts. Wenn du merkst, dass dein Gegenüber emotional ist, dann sage gar nichts oder probiere das Thema zu wechseln. Geht das auch nicht, so ziehe dich zurück. Niemand hat es verdient, mit den Emotionen eines anderen Menschen konfrontiert zu werden. Lasst euch niemals als „Fußabtreter“ für die Launen anderer benutzen. Ihr verliert dadurch viel Kraft und könnt sogar depressiv werden.

Bewahrt euch euren eigenen geschützten Raum und schließt dem launischen Menschen die Tür vor der Nase zu. Nur so kann er lernen und möglicherweise erkennen, dass er andere so nicht behandeln darf.
Ich sehe viele von euch, die sich so behandeln lassen. Die sich wie Kinder behandeln und schikanieren lassen von anderen Menschen, die ihre Unzufriedenheit an euch ausleben wollen. Lasst es bitte nicht zu. Geht neue Wege, wenn es sein muss, doch schützt eure Seele, denn sie ist wertvoll. Hadert nicht und tragt diesen Menschen nichts nach, doch sorgt für euch und labt euch an meinem Wort und meinem Schutz. Ich bin die sichere Burg, wenn man sich zu mir flüchtet

Seid getrost und unverzagt, fürchtet euch nicht und lasst euch nicht vor ihnen grauen; denn der HERR, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen.
5 Mose 31:6

Shares
Share This