Ihr habt viele Kämpfe mit eurem Geld.
Entweder es ist zu wenig da oder ihr kämpft darum, es nicht zu verlieren.

Ihr habt so viele falsche Überzeugungen über Geld, wie über kein anderes Thema der Welt. Geld zieht euch einerseits an, andererseits denkt ihr z.B. „Geld verdirbt den Charakater“ und viele andere sehr negative Überzeugungen.
Ihr habt ein ambivalentes Gefühl zu Geld und belügt euch damit auch ständig selbst.
Denn ihr wollt alle mehr Geld, auch wenn ihr euch bemüht, es zu verleugnen. Steht dazu, dass euch Geld anzieht, es ist vollkommen in Ordnung.

Geld ist etwas wundervolles, womit ihr euer Leben voller Freude gestalten könnt. Ihr sagt „Geld alleine macht nicht glücklich“. Das ist wahr, doch es trägt dazu bei, glücklich zu sein.

Außerdem gibt euch die Energie des Geldes ein gesundes Selbstwertgefühl, das euch hilft, mit mehr Mut und Würde zu leben. Nehmt das Geld an, es ist verdichtete Energie wie alles andere. Geld ist absolut neutral, es kann alles sein: eine Brücke zu Nächstenliebe und Lebensfreude oder das Gegenteil.
Konzentriert euch auf das Gute und nutzt das Geld voller Liebe und Freude.

Ich habe von euch niemals erwartet, arm zu sein, eine übertriebene Bescheidenheit zu leben oder euch selbst zu verleugnen.
Liest das neue Testament mit offenem Herzen, dann werdet ihr erkennen, dass ich ein Gott der Fülle bin.

Beginne heute damit, dich mit Geld zu versöhnen und stehe dazu, dass du mehr davon haben möchtest.

Shares
Share This